Kategoriearchive: Marketing

SEO in 3 einfachen Schritten – Die Basics

SEO ist ein sehr schwieriges Thema. Das liegt vor allem daran, dass die Suchmaschinen so schnelllebig sind. Ständig verändern sie ihren Suchalgorithmus. Wer hier Fehler begeht riskiert zudem, dass man abgestraft wird. Besonders bei etablierten Unternehmen sind die Folgen dramatisch. Der Umsatz bricht ein und das Werbebudget muss gekürzt werden.

Dabei gibt es einige Basics, die sich wohl in den nächsten Jahren nicht ändern werden. Von ihnen können oft einige inHouse umgesetzt werden.

  1. Die Ladezeit optimieren

Niemand mag es darauf warten zu müssen, dass eine Website lädt. Es ist ein großer Fehler das dem Besucher zuzumuten. Auch Google hasst es. Deshalb sollte man etwas Geld in die Hand nehmen und einen vernünftigen Server auswählen.

Zudem sind oft große Bilddateien daran schuld, dass die Ladezeiten in die Höhe getrieben werden. Mit einigen Plugins, oder einem Reupload der Bilder, kann man schnell Besserung bewirken.

Besonders in Zeiten der mobilen Endgeräte sind immer mehr Menschen mit dem Smartphone online und haben keinen Zugriff auf ein W-Lan. Um das Datenvolumen zu schonen, sind kleine Bilddateien wichtig.

Interesse an SEO? Silvan Mundorf hilft gerne!

  1. Dem Nutzer geben was er sucht

Einen Experten braucht man nicht immer direktWer auf eine Website geht, sucht etwas bestimmtes. Findet man es nicht, kehrt man zurück zur Suche und wählt eine andere Website aus. Das registriert Google. Die Folge ist, dass man in den Suchergebnissen tiefer gestuft wird und zunehmend an Sichtbarkeit verliert.

Es ist selbstverständlich, dass man dem Nutzer Mehrwert bietet, doch oft muss man einen Moment darüber nachdenken, was eigentlich gesucht wird.

Dabei hilft ein Blick auf die Websites der Konkurrenz. Wird hier ein Produkt verkauft, oder kostenfreie Information geboten? Passe dich an und übertreffe das Angebot.

  1. Gute Inhalte aktiv bewerben

Gute Inhalte zu erstellen ist das A und O eines erfolgreichen Internet Marketings. Wer nichts Vernünftiges anzubieten hat, wird in der Regel auch nicht gefunden. Doch hier endet die Arbeit noch lange nicht.

Auch guter Content muss beworben werden. Verbreite ihn also in Foren, Frage & Antwortportalen, auf Facebook und Co. Poste ihn überall da, wo interessierte Leser gefunden werden können. Auch eine bezahlte Kampagne über AdWords oder Facebook Ads kann durchaus Sinn ergeben, um erste Besucher zu gewinnen. Ist dein Inhalt gut, werden diese ihn anschließend für dich verbreiten und vermarkten.

Investiere immer mindestens genau soviel in die Vermarktung, wie in die Produktion deines Contents!